Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Riesige Gebäude täuschen darüber hinweg: Hamburgs Bezirksämter sind personell unterbesetzt. (Foto: Bezirksamt Eimsbüttel von Dox8o8 auf wikimedia, CC-BY-SA 4.0

Stephan Jersch

Bezirksämter nicht länger im Stich lassen!

Seit Jahren ist bekannt, dass Hamburgs Bezirksämter personell auf Kante genäht sind. Besserung? Fehlanzeige!

2500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hamburger Bezirksämter haben bei einer gemeinsamen Personalversammlung schlechte Arbeitsbedingungen und Personalmangel angeprangert. Stephan Jersch, bezirkspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft, fordert den Senat auf, endlich etwas für die Beschäftigten zu tun: „Die Hinweise der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die unhaltbare Belastungssituation in den Bezirksämtern werden seit Jahren von der SPD und den Grünen kleingeredet. Nur da, wo die Kundinnen und Kunden direkt betroffen sind, wird mit PR-Getöse gehandelt. Die vermeintliche Einstellungsoffensive diente aber nur dazu, einen zuvor schon unterbesetzten Zustand wieder zu erreichen.“

Für die Linksfraktion fordert Jersch: „Die Bezirksämter müssen personell so ausgestattet werden, dass auch zwischenzeitliche Arbeitsspitzen ohne Überlastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bearbeitet werden können. Je nach Bezirksamt zeichnen sich über die ganze Stadt neue Hotspots personeller Engpässe ab. Der Senat muss endlich ehrlich eine Bilanz seines Versagens ziehen und eine Kehrtwende in der Ausstattung der Bezirksämter einleiten.“


Stephan Jersch ist Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft. Für die Fraktion DIE LINKE ist er Fachsprecher für Wirtschaft, Umwelt und Technologie, Medien- und Netzpolitik, Landwirtschaft, Bezirke, Tierschutz. Er vertritt seine Fraktion in den Ausschüssen für Umwelt sowie Wirtschaft, Innovation, Medien. 

So erreichen Sie Stephan Jersch: 

Büro: Weidenbaumsweg 19, 21029 Bergedorf (Bahnhofsvorplatz)

E-Mal:  stephan.jersch
Telefon: 040 / 71 18 90 90

Das style-Element

Aktuelle Plenarrede

Zum Klimawandel fehlt in Hamburg jedes konkrete Ziel in der Agrarforschung

Debattenbeitrag zum TOP ' Leistungskraft und Zukunftsfähigkeit der Hamburger Agrarwirtschaft durch angewandte Forschung stärken' am 14.2.2018 in der Bürgerschaft