Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Handelskammer Hamburg

Stephan Jersch

Der Reformprozess in der Handelskammer muss weitergehen!

Tobias Bergmann ist als Präses der Handelskammer zurückgetreten. Mein Kommentar:

Nach dem Rücktritt von Tobias Bergmann als Präses der Handelskammer Hamburg hofft der wirtschaftspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft, Stephan Jersch, dass der überfällige Reformprozess der Handelskammer dadurch nicht zum Stillstand kommt: „Zum Wahlsieg von ,Die Kammer sind WIR!‘ hatten ja der Zustand der alten Handelskammer und die Einsicht, dass sich Grundlegendes ändern muss, beigetragen.“

Vieles in den jüngsten Auseinandersetzungen innerhalb der Handelskammer wirkt auf Außenstehende befremdlich. „Dass Tobias Bergmann nun die respektable Konsequenz des Rücktritts gewählt hat, eröffnet neue Spielräume für einen breit getragenen Prozess, der die Kammer weiter von einem parallelen Machtzentrum zu einem Partner auf Augenhöhe in Hamburg macht“, so Jersch. „Ich wünsche dem Bündnis ,Die Kammer sind WIR!‘, dem Plenum und Präsidium für ihr weiteres Handeln die erforderliche Einigkeit und den Erfolg, den die Wähler_innen sich mit dem Erdrutschsieg zum Handelskammerplenum 2017 gewünscht hatten.“


Stephan Jersch ist Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft. Für die Fraktion DIE LINKE ist er Fachsprecher für Wirtschaft, Umwelt und Technologie, Medien- und Netzpolitik, Landwirtschaft, Bezirke, Tierschutz. Er vertritt seine Fraktion in den Ausschüssen für Umwelt sowie Wirtschaft, Innovation, Medien. 

So erreichen Sie Stephan Jersch: 

Büro: Weidenbaumsweg 19, 21029 Bergedorf (Bahnhofsvorplatz)

E-Mal:  stephan.jersch
Telefon: 040 / 71 18 90 90

Das style-Element
Stephan Jersch
Aktuelle Plenarrede
Zur Best Practice bei Alternativen zu Tierversuchen müsste der Senat nur einmal nach Berlin schauen

Redebeitrag am 8. Mai 2019 zum Antrag der GRÜNEN und SPD-Fraktion "Studium, Forschung und Lehre tierversuchsfrei gestalten"