Zum Hauptinhalt springen

Beleuchtungsoffensive in Hamburg: Es bleibe Licht

Im Jahr 2019 hat die Bürgerschaft eine „Beleuchtungsoffensive gegen dunkle Ecken, Plätze, Straßen und Wege“ beschlossen (Drs. 21/18363), zu der der Senat im letzten Jahr eine Stellungnahme vorlegte (Drs. 22/4312). Die Steigerung des Sicherheitsgefühls der Hamburgerinnen und Hamburger durch mehr Beleuchtung ist ein nachvollziehbares Ziel. Jedoch ist es ein Drahtseilakt, die Belange der Umwelt mit den Bedürfnissen der Menschen bei der Beleuchtung in Einklang zu bringen. Inwieweit dies realisiert wurde, sollte meine Kleine Anfrage klären.

Bei allen Unzulänglichkeiten, die die Antwort auf die Anfrage zutage bringt, ist trotzdem wenig Schaden durch die Beleuchtungsoffensive für Hamburgs Natur entstanden. Festzustellen bleibt aber, dass die Behörden Hamburgs bei der Beleuchtung nicht auf innovative Konzepte wie adaptive Beleuchtung oder Smart Lightning setzen, sondern versuchen, mit einfacheren Mitteln mehr Licht in dunkle Ecken zu bringen. Dazu zählen unter anderem engere Ausleuchtungsbereiche und ein geringer Blaulichtanteil. Das es aber bei der Beleuchtungsoffensive eher um mehr Licht in der Stadt und weniger um den Rückbau nicht benötigter Beleuchtung geht, zeigt die Rückbaubilanz für 2021: Es wurde keine Beleuchtung zurückgebaut. So bleibt ein sukzessiver Austausch der bestehenden Beleuchtung zugunsten einer umwelt- und insektenfreundlicheren Beleuchtung. Der große Wurf ist das leider noch nicht.

 

Stephan Jersch ist seit 2015 Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft und gewählter Wahlkreisabgeordneter für Bergedorf. Für die Fraktion DIE LINKE ist er Fachsprecher Umwelt und Energie, Landwirtschaft, Tourismus, Tierschutz und Bezirke.

So erreichen Sie Stephan Jersch: Büro: Weidenbaumsweg 19, 21029 Bergedorf (Bahnhofsvorplatz), E-Mal:  stephan.jersch
Telefon: 040 / 71 18 90 90

Sprechzeiten:

  • Montags 15 bis 18 Uhr
  • Dienstags 9 bis 10:30 Uhr
  • Freitags 9 bis 12 Uhr
     

Telefon-Sprechstunden - Wegen CORONA ist das Büro geschlossen

Wegen der Corona-Pandemie sind wir zunächst nur telefonisch zu erreichen. Sie erreichen mich per Mail unter unter stephan.jersch@linksfraktion-hamburg.de und melden Sie sich unter 040-71189090. Bleibt / bleiben Sie gesund und bitte haltet Euch an die Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

Das style-Element
Aktuelle Plenarreden

Die Reden von Stephan Jersch in der Bürgerschaft finden Sie hier.