Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Presse

Pressekontakt

E-Mail:  stephan.jersch@linksfraktion-hamburg.de

Telefon: (040) 42831-2250

Pressedownload

Pressefoto

jpg-Datei, ca. 21,7x14,4 cm, 300dpi, 5,1 MB
Quellenangabe Lorem ipsum dolor

Aktuelle Presseerklärungen

Stephan Jersch

Flughafenausbau: Klimaziele und Lebensumstände müssen endlich Berücksichtigung finden!

Der BUND hatte Klage gegen den Flughafenausbau in Hamburg eingelegt und heute seine Klagebegründung nachgereicht. Weiterlesen


Stephan Jersch

Oberbillwerder: Falscher Ort für schöne Pläne

Im Grunde ist das Vorhaben, einen ganzen Stadtteil buchstäblich ins Wasser zu setzen, ein unschöner Plan auf Kosten wertvoller Acker- und Kulturfläche. Weiterlesen


Stephan Jersch

Schluss mit dem Generalverdacht gegen Kleingärtner_innen!

Eine Schnüffelkampagne gegen Hamburgs Laubenpieper soll offenkundig dem fortgesetzten städtischen Flächenfraß den Weg bereiten. Weiterlesen


Stephan Jersch

Plastikreste im Gütekompost: Grenzwerte müssen runter!

Hamburgs Kompost (rund 18.000 bis 22.000 t pro Jahr) enthält Plastikreste und weitere "Störstoffe", obwohl die Stadtreinigung jährlich 900 bis 1.400 Tonnen so genannte Störstoffe und auch durchschnittlich 10 Tonnen Metalle daraus entfernt. So geht der Kompost in den Handel und landet schlussendlich auf dem Beet. Weiterlesen


Stephan Jersch

Störfeuer gegen gewähltes Handelskammer-Präsidium beenden

Mit 32 von 45 Stimmen entschied das Handelskammer-Plenum, sich mit verkleinertem Präsidium wieder der eigentlichen Arbeit zuzuwenden. Weiterlesen


Stephan Jersch

Klimaschutz in Hamburg? Doch bitte nicht beim Flugverkehr!

Die Klimaschädlichkeit des Flugverkehrs in und über Hamburg immer größer - und der Senat schaut einfach nur zu. Kein hinnehmbarer Zustand in Zeiten des manifesten Klimawandels. Weiterlesen


Stephan Jersch

Die „Methode Tschentscher“: So klappt die Klimawende nicht

Die Klimawende energisch anzugehen, fehlt Hamburgs Erster Bürgermeister offenbar der Mut. Weiterlesen


Stephan Jersch

Bezirkswahlkampf mit Steuergeldern: SPD macht auf Staatspartei

Die SPD in Mitte und in Eimsbüttel "vereinnahmt" Steuergelder, indem sie den Eindruck erweckt, kommunale Budgets seien Parteigeld. Weiterlesen


Das style-Element