Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Anfragen und Anträge

 

Stephan Jersch

SKA: Klimakiller-Gas Sulfurylfluorid: Vermeidung und Ersatz

Die hohe Klimaschädlichkeit von SF ist in den Behörden erkannt, nun gehen konstruktive Dialoge los, um Alternativen zu finden. Unterdessen geht die Begaserei munter weiter. Weiterlesen


Stephan Jersch

Antrag: Das Hamburger Eisenbahnnetz zukunftsfähig gestalten

Das Hamburger Eisenbahnnetz zukunftsfähig gestalten Weiterlesen


Stephan Jersch

SKA: Baumfällungen in Kleingartenvereinen

Zum Verschwinden größerer Bäume und Gehölze in Hamburgs Kleingärten Weiterlesen


Stephan Jersch

SKA: Wasserstoff als Schlüsseltechnologie?

Auf den Verzicht auf blauen Wasserstoff, der fossilen Ursprungs ist, möchte sich der Senat nicht festlegen. Weiterlesen


Stephan Jersch

SKA: Wärme Hamburg und die MVA Rugenberger Damm

Zum Sachstand des Wärmelieferanten MVA Rugenberger Damm, dessen Besitzverhältnisse und seinem Zusammenhang mit der Wedel-Ersatzlösung Weiterlesen


Stephan Jersch

SKA: Positionen des Senats zur Rolle Hamburger Medienunternehmen und der Bauer-Medien im Nationalsozialismus

Zu den Verstrickungen des früheren Bauer-Verlages mit dem Nationalsozialismus Weiterlesen


Stephan Jersch

SKA: Große Pläne oder „Neues“ im Wettbewerb um die schönste Klimameldung? -Wasserstofftechnologie in der Freien und Hansestadt Hamburg (II)

Nachfragen zu den Plänen des Senats bezüglich der Wasserstofftechnologie in der Freien und Hansestadt Hamburg Weiterlesen


Stephan Jersch

SKA: Atomtransporte durch Hamburg (XIX)

Zum 19. Mal muss die LINKE fragen, damit wenigstens einer die brisanten Daten dauerhaft vorhält: Die zuständigen Stellen speichern diese angeblich nur drei Monate. Im Übrigen ist ein Ende der Atomtransporte nicht in Sicht, jedenfalls nicht nach Kenntnis des Senates. Weiterlesen


Stephan Jersch

SKA: Begasung mit Sulfurylfluorid

Skandalös: Trotz vorhandener klimafreundlicherer Methoden zur Schädlingsbekämpfung von Exportwaren wird auch in Hamburg massenhaft die Substanz Sulfurylfluorid (SO2SF2) eingesetzt, Tendenz steigend. Zur Behandlung von Stammholz ist SO2SF2 sogar die einzige in Deutschland zugelassene Substanz. SO2SF2 ist, auf 100 Jahre gerechnet, mindestens 4.600 mal klimaschädigender als CO2. Ergebnis guter Lobbyarbeit von Dow AgroSciences und Konsorten? Weiterlesen


Stephan Jersch

Antrag: Bezirksversammlungen stärken. Subsidiaritätsprinzip ernst nehmen.

Die Bezirke müssen gestärkt statt kaputtgespart werden. Die LINKE fordert zukünftig höhere Rahmenzuweisungen für sie. Weiterlesen


Stephan Jersch ist seit 2015 Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft und gewählter Wahlkreisabgeordneter für Bergedorf. Für die Fraktion DIE LINKE ist er Fachsprecher Umwelt und Energie, Landwirtschaft, Tourismus, Tierschutz und Bezirke.

So erreichen Sie Stephan Jersch: 

Büro: Weidenbaumsweg 19, 21029 Bergedorf (Bahnhofsvorplatz)

E-Mal:  stephan.jersch
Telefon: 040 / 71 18 90 90

CORONA: Wahlkreisbüro weiterhin geschlossen

Wegen der Corona-Pandemie bin ich und mein wiss. Mitarbeiter zunächst nur telefonisch zu sprechen.

Telefonnummer: 040 / 71 18 90 90

Sprechzeiten:
Montags 15 bis 18 Uhr
Dienstags 9 bis 10:30 Uhr
Jeden zweiten Mittwoch 9 bis 10:30 Uhr (ab 25.03.2020)
Donnerstags 16 - 17 Uhr
Freitags 9 bis 12 Uhr

Bleibt / bleiben Sie gesund und bitte haltet Euch an die Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie.

Das style-Element
Stephan Jersch
Aktuelle Plenarrede
Für zukunftsträchtige Investitionen in Hamburg braucht es einen Systemwechsel

Rede in der Hamburgischen Bürgerschaft am 6. Mai 2020: AKTUELLE STUNDE: In Krisenzeiten klug in die Zukunft investieren: 20 Milliarden Euro in den nächsten 20 Jahren für den Schul- und Hochschulbau, Klimaschutz, die Mobilitätswende und Wohnungsbau