Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Stephan Jersch

„Fridays for Future“ im Rathaus: Hamburg muss endlich handeln!

Es könnte alles anders sein, wenn dem offensichtlich begonnenen Klimawandel nicht mit Floskeln, sondern mit Taten begegnet würde. In Hamburgs Politik scheint nun wenigstens das anzukommen. Weiterlesen

Meldungen

Stephan Jersch

„Fridays for Future“ im Rathaus: Hamburg muss endlich handeln!

Es könnte alles anders sein, wenn dem offensichtlich begonnenen Klimawandel nicht mit Floskeln, sondern mit Taten begegnet würde. In Hamburgs Politik scheint nun wenigstens das anzukommen. Weiterlesen


Stephan Jersch

SKA: Hossa, Hossa! Stimmung klasse, Umwelt egal? Wie ist die Bilanz des diesjährigen Schlagermoves?

Hossa, Hossa! Stimmung klasse, Umwelt egal? Wie ist die Bilanz des diesjährigen Schlagermoves? Weiterlesen


Stephan Jersch

Serviceausbau in Hamburgs Kundenzentren geht auf Kosten der Mitarbeiter_innen

Mobile Bürgerzentren ersetzen keine dauerhaft bürgernah aufgestellten Kundenzentren und verlängerte Öffnungszeiten belasten Mitarbeiter_innen zusätzlich. Deren dringend erforderliche Entlastung durch vernünftige Stellenplanung ignoriert der Senat indes weiterhin. Weiterlesen


Stephan Jersch

Laut, lauter, „Harley Days“: Muss das wirklich?

Ein Anachronismus in Zeiten der galoppierenden Klimaerwärmung und eigentlich ein No-Go in einer Stadt, die unter Luftverschmutzung ächzt: Die Massenversammlung fossiler Zweiräder. Weiterlesen


Stephan Jersch ist Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft. Für die Fraktion DIE LINKE ist er Fachsprecher für Wirtschaft, Umwelt und Technologie, Medien- und Netzpolitik, Landwirtschaft, Bezirke, Tierschutz. Er vertritt seine Fraktion in den Ausschüssen für Umwelt sowie Wirtschaft, Innovation, Medien. 

So erreichen Sie Stephan Jersch: 

Büro: Weidenbaumsweg 19, 21029 Bergedorf (Bahnhofsvorplatz)

E-Mal:  stephan.jersch
Telefon: 040 / 71 18 90 90

Das style-Element
Stephan Jersch
Aktuelle Plenarrede
Schluss mit dem Schmusekurs mit Vattenfall: Kohleausstieg muss schneller gehen
Eine Trümmerlandschaft aus rot-grünen Ansprüchen
Das Klima verträgt kein Klein-Klein
Rot-Grün verspielt beim Kohleausstieg viel Vorschuss

Rede in der Hamburgischen Bürgerschaft am 5. Juni 2019 zu TOP 30 - Kohleausstieg für die Hamburger Fernwärme - Konsens mit den Initiatorinnen und Initiatoren der Volksinitiative "Tschüss Kohle!" - Antrag der SPD- und GRÜNEN Fraktion