Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Stephan Jersch

Luftreinhaltung: Wie ernst meint es der Senat eigentlich?

Dieselfahrverbot Stresemannstraße, Hamburg (Foto: Hinnerk11 auf wikimedia)
Dieselfahrverbot Stresemannstraße, Hamburg

Der BUND Hamburg hat die Umweltbehörde aufgefordert, den Luftreinhalteplan umgehend zu überarbeiten, um eine schnellstmögliche Einhaltung der Grenzwerte für Stickoxide zu erreichen. Dazu gehört der Vorschlag, so genannte zonale Durchfahrtsverbote zu prüfen. Weiterlesen

Meldungen

Stephan Jersch

Luftreinhaltung: Wie ernst meint es der Senat eigentlich?

Dieselfahrverbot Stresemannstraße, Hamburg (Foto: Hinnerk11 auf wikimedia)
Dieselfahrverbot Stresemannstraße, Hamburg

Der BUND Hamburg hat die Umweltbehörde aufgefordert, den Luftreinhalteplan umgehend zu überarbeiten, um eine schnellstmögliche Einhaltung der Grenzwerte für Stickoxide zu erreichen. Dazu gehört der Vorschlag, so genannte zonale Durchfahrtsverbote zu prüfen. Weiterlesen


Stephan Jersch

Tschüss Kohle … hallo Fernwärmenetz!

Tschüss Kohle: Übergabe von 22.494 Unterschriften am 8.6.2018 im Rathaus (c) Daniel Müller

Die LINKE begrüßt die mehr als erfolgreiche Volksinitiative zum schleunigsten Ausstieg aus der klimaschädlichen Kohleverbrennung und fordert die zügige Umsetzung des letzten Schrittes der Energienetz-Rekommunalisierung: Den Rückkauf des Fernwärmenetzes. Weiterlesen


Stephan Jersch

Diesel-Fahrverbötchen: Viel Werbung, wenig Wirkung

Dieselfahrverbötchen entlasten die Atemluft nicht wirksam
2 Leute mit Atemschutzmasken

Die jetzt in Kraft getretenen Durchfahrtsverbote auf wenigen Straßenmetern können nur als werbewirksame Mogelpackung bezeichnet werden. Das eigentliche Ziel, der Schutz der Gesundheit der Anwohner, bleibt weiter auf der Strecke - zu Gunsten der gehätschelten Autoindustrie. Weiterlesen


Stephan Jersch

EU-Klage zur Luftreinhaltung: Schluss mit der Veto-Politik des Senats!

Profit über Menschengesundheit: Bei der verkehrsbedingten Luftverschmutzung zog die penetrante Ignoranz von Industrie und Behörden jetzt eine EU-Klage nach sich. Weiterlesen


Stephan Jersch ist Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft. Für die Fraktion DIE LINKE ist er Fachsprecher für Wirtschaft, Umwelt und Technologie, Medien- und Netzpolitik, Landwirtschaft, Bezirke, Tierschutz. Er vertritt seine Fraktion in den Ausschüssen für Umwelt sowie Wirtschaft, Innovation, Medien. 

So erreichen Sie Stephan Jersch: 

Büro: Weidenbaumsweg 19, 21029 Bergedorf (Bahnhofsvorplatz)

E-Mal:  stephan.jersch
Telefon: 040 / 71 18 90 90

Das style-Element

Aktuelle Plenarrede

Zum Klimawandel fehlt in Hamburg jedes konkrete Ziel in der Agrarforschung

Debattenbeitrag zum TOP ' Leistungskraft und Zukunftsfähigkeit der Hamburger Agrarwirtschaft durch angewandte Forschung stärken' am 14.2.2018 in der Bürgerschaft