Skip to main content

Stephan Jersch

Luftreinheit im Hafen? Große Ankündigungen, klitzekleine Schritte

Weiterhin belasten Schiffsabgase die Atemluft im Hamburger Hafen.

Batteriebetriebene Transporter auf dem Containerterminal Altenwerder werden die Luftbelastung in Hafen und Stadt nicht nennenswert verringern. Weiterlesen

Meldungen

Stephan Jersch

Fluglärm: An verlängerter Nachtruhe führt kein Weg vorbei

Was in Frankfurt geht, muss auch in Hamburg gehen: Die Einhaltung der Nachtruhe für die Anwohnerinnen und Anwohner des Flughafens. Weiterlesen


Stephan Jersch

Stickoxid-Belastung: Hamburg braucht mehr Messstationen

Die Maßnahmen des Senats zur Minderung des Luftschadstoffs Stickstoffoxide reichen bei weitem nicht aus, um die Gift-Belastung der Atemluft in Hamburgs Innenstadt ausreichend zu verringern. Wegen zu weniger Messstationen fängt das schon bei der Feststellung an, wo überall die Grenzwerte überschritten werden. Weiterlesen


Stephan Jersch

Medikamente im Grundwasser: Viele weitere Schritte sind nötig

Kläranlagen schaffen es nicht, Medikamente aus dem Trinkwasser zu entfernen. (Foto: Bin im Garten/wikimedia)
Kläranlagen schaffen es nicht, Medikamente aus dem Trinkwasser zu entfernen. (Foto: Bin im Garten/wikimedia)

Seit Jahren bekannt und nun endlich von der zuständigen Behörde angegangen: Das Problem der Medikamtenreste in Hamburgs Trinkwasser. Stephan Jersch und Deniz Celik, umwelt- und gesundheitspolitische Sprecher der Fraktion Die LINKE in der Bürgerschaft, fordern aber noch mehr Maßnahmen als die jetzt angekündigten. Weiterlesen


Stephan Jersch

Landesbund der Gartenfreunde droht Kleingärtnern: Friss oder stirb!

Kleingärten im städtischen Raum (hier in München-Schwabing) sorgen für Ruhe, Erholung und dringend benötigte Grünflächen. (Foto: Dan Mihai Pitea/wikimedia)
Kleingartenanlage in München-Schwabin

Mit einer klaren Ansage nach dem Motto „Friss oder stirb!“ bedroht der Landesbund der Gartenfreunde in Hamburg e.V. (LGH) jetzt die Kleingartenvereine (KGV), wenn sie sich weigern sollten, die Rahmensatzung und die Gartenordnung des LGH zu übernehmen. Mit „Abmahnungen“ droht der LGH „abtrünnigen“ KGV konkret mit Ausschluss aus dem Landesbund und Vertreibung von ihren gepachteten Kleingartenflächen, Pflicht zum Rückbau inklusive. Besonders pikant: Es könnten davon auch Menschen betroffen sein, die ein Dauerwohnrecht auf solchen Flächen haben. Weiterlesen


Stephan Jersch ist Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft. Für die Fraktion DIE LINKE ist er Fachsprecher für Wirtschaft, Umwelt und Technologie, Medien- und Netzpolitik, Landwirtschaft, Bezirke, Tierschutz. Er vertritt seine Fraktion in den Ausschüssen für Umwelt sowie Wirtschaft, Innovation, Medien. 

So erreichen Sie Stephan Jersch: 

Büro: Weidenbaumsweg 19, 21029 Bergedorf (Bahnhofsvorplatz)

E-Mal:  stephan.jersch
Telefon: 040 / 71 18 90 90

Das style-Element

Aktuelle Plenarrede

Zum Klimawandel fehlt in Hamburg jedes konkrete Ziel in der Agrarforschung

Debattenbeitrag zum TOP ' Leistungskraft und Zukunftsfähigkeit der Hamburger Agrarwirtschaft durch angewandte Forschung stärken' am 14.2.2018 in der Bürgerschaft