Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Landwirtschaft

 

Stephan Jersch

Auch bei der Landwirtschaft hat die AfD überhaupt nichts verstanden

105. Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft am 25. September 2019 - TOP 40: KURZDEBATTE: "Lebensmittelmeilen" reduzieren und Dachgärten stärken - Antrag der AfD-Fraktion - (Drucksache 21/18335) Weiterlesen


Stephan Jersch

SKA: Müssen Hamburgs Kleingärtnerinnen und Kleingärtner eine Zwangsversicherung abschließen?

Kleingartenvereine in Hamburg seien verpflichtet, die Grundversicherung zu nehmen, die der Landesbund kollektiv für sie abgeschlossen hat, meint der Senat. Gleichwohl räumt der Senat ein, dass es möglich sei, sich auf Grundlage eines gerichtlichen Vergleich aus diesem Zwang zu befreien. Weiterlesen


Stephan Jersch

SKA: Nachfrage zu Drs. 21/17984 „Auflösung von Rückstellungen beim Landesbund der Gartenfreunde in Hamburg e.V. (LGH) oder: Wem gehören die 624.205,48 Euro?“

Die Kleingartenvereine, die über Jahre zu viele Abgaben für öffentlich-rechtliche Lasten an den Landesbund Gartenfreunde Hamburg e. V. gezahlt haben, haben kein Anrecht auf die Rückzahlung dieser Gelder, so der Senat. Weiterlesen


Stephan Jersch

SKA: Gibt es rechtsextremistische Versuche zur Einflussnahme in Kleingärten?

Rechtsextremistische Umtriebe sind auch in Hamburgs Kleingärten zu verzeichnen. Im Fall des Kleingartenvereins »Am Buller« in Tatenberg, Bezirk Bergedorf, laufen Ermittlungen. Wie der Dachverband der Kleingartenvereine (LGH) sich zu der dort bekannt gewordenen Situation positioniert, darüber schweigt der Senat. Doch ansonsten engagiert sich der LGH geradezu vorbildlich und hat zuletzt vor 8 Jahren eine Aufklärungsschrift zum Rechtsextremismus herausgebracht. Weiterlesen


Stephan Jersch

SKA: Auflösung von Rückstellungen beim Landesbund der Gartenfreunde in Hamburg e. V. (LGH) oder: Wem gehören die 624 205,48 Euro?

Weit über eine halbe Million Euro sind Hamburgs Steuerzahlern verloren gegangen, weil die Stadt Gebühren-Forderungen an den LGH vergessen hat und diese nun verjährt sind. Um die Antwort auf die Frage, ob in der Vergangenheit noch weitere, ähnliche Schlampereien passiert sind, drückt sich der Senat. Gleichzeitig besitzt der LGH weit über 600.000 Euro, mit der Hälfte davon will der Landesbund nun seine Geschäftsstelle renovieren. Weiterlesen


Stephan Jersch

SKA: Aktuelle Situation um die Nicht-Planungen für Moorfleet

Aktuell überlegt der Senat und plant. Wann die Planungen spruchreif sind, weiß der Senat noch nicht. Welche Planungen er konkret überlegt, sagt er nicht. Weiterlesen

  1. Landwirtschaft Umwelt und Energie Wirtschaft
    19:00 - 23:26 Uhr
    Zollenspieker Fährhaus Die LINKE

    Hamburg braucht Landwirtschaft!

    Perspektiven für Landwirtschaft in Ballungszentren mehr

    In meinen Kalender eintragen

Stephan Jersch

SKA: Bio-Förderung in Hamburg

Nachhaltige Ernährung, also "bio" und "regional", kommt in Hamburg offenbar immer noch nur zögernd auf den Teller - jedenfalls in Schulen und Kindergärten Weiterlesen


Stephan Jersch ist seit 2015 Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft und gewählter Wahlkreisabgeordneter für Bergedorf. Für die Fraktion DIE LINKE ist er Fachsprecher Umwelt und Energie, Landwirtschaft, Tourismus, Tierschutz und Bezirke.

So erreichen Sie Stephan Jersch: 

Büro: Weidenbaumsweg 19, 21029 Bergedorf (Bahnhofsvorplatz)

E-Mal:  stephan.jersch
Telefon: 040 / 71 18 90 90

Sprechzeiten:

  • Montags 15 bis 18 Uhr
  • Dienstags 9 bis 10:30 Uhr
  • Freitags 9 bis 12 Uhr
     
Das style-Element
Stephan Jersch
Aktuelle Plenarrede
Keine Fahrverbote für Motorradfahrer - keine Anwendung des Sippenhaftprinzips!

Rede in der Hamburgischen Bürgerschaft am 24. Juni 2020: Keine Fahrverbote für Motorradfahrer - keine Anwendung des Sippenhaftprinzips!