Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Bezirke

 

Stephan Jersch

SKA: Wildwuchs bei den Angelgebühren und deren Verwendung?

Zur differenzierten diffizilen Gebührenordnung fürs Angeln in Hamburgs Gewässern, je nach Gewässer und nach Staatsangehörigkeit. Weiterlesen


Stephan Jersch

SKA: Nachfrage zu 21/14615: Erbpacht-, Miet- und Pachtgrundstücke werden gekündigt: Was plant der Senat in Moorfleet?

Angeblich steht der umstrittene Vorgang um die beiden Flurstücke, die das Jazz-Archiv beherbergen, in keinerlei Zusammenhang mit den Senatsplanungen zu Moorfleet. Dem Senat sei außerdem daran gelegen, dass diese Kulturstätte fortbesteht. Weiterlesen


Stephan Jersch

SKA: Erbpacht-, Miet- und Pachtgrundstücke werden gekündigt: Was plant der Senat in Moorfleet?

Die Stadt hat in Moorfleet begonnen, Pachtverträge zu kündigen und die Flächen an sich zu ziehen. Wieso und warum, will der Senat wegen einer laufenden Planung nicht sagen. Weiterlesen


Stephan Jersch

SKA: Zuwendungen für Bürgerhäuser aus der Produktgruppe Sozialraummanagement

Eine "strukturelle Verstetigung der für den Haushalt 2017/2018 von der Bürgerschaft beantragten Erhöhung der Mittel für Bürgerhäuser um 200 Tsd. €/Jahr" soll die chronische Unterfinanzierung dieser wichtigen Einrichtungen beseitigen. Weiterlesen


Stephan Jersch

Schließung Wiesenredder Freibad: unsozial und undemokratisch

Schließung des letzten städtischen Freibads im gesamten Bezirk Wandsbek ist weitere Kürzung der sozialen Infrastruktur in Hamburg Weiterlesen


Stephan Jersch

SKA: Wie steht es um die Planungen zur Umgestaltung der Bäderlandschaft in Rahlstedt?

Die geplante Schließung des Freibads Wiesenfeldredder, trotz des anderslautenden Bürgerbegehrens, wirft viele Fragen auf. Weiterlesen


Stephan Jersch

Tourismus boomt weiter – Senat muss endlich politisch lenken!

Die Zahl der Touristen in Hamburg ist weiter gestiegen und belastet die Nachbarschaft zunehmend. Überfällig ist eine politische Lenkung der Touristenströme, aber auch endlich eine Sicherstellung würdiger Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten der Branche. Weiterlesen


Stephan Jersch

SKA: Vermarktung des öffentlichen Raums: Sticht Event-Geld Anwohnerinteressen aus?

Die Antwort auf diese Frage bleibt unklar. Immerhin geht aus der Senatsantwort hervor, dass eine direkte Beteiligung der betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner bei der Genehmigung von Veranstaltungen im öffentlichen Raum regelmäßig nicht vorgesehen ist. Weiterlesen


Stephan Jersch

SKA: Kundenzentren in Wandsbek 2018

Die Verwaltung arbeitet an der Verbesserung der defizitären Versorgung der Bevölkerung mit amtlichen Dienstleistungen. Weiterlesen


Stephan Jersch

SKA: Der Klövensteen – In Zukunft ein gigantischer WILDTIER-ZOO statt Naturwildpark?

Auf Initiative des Fördervereins Klövensteen sei der Masterplan zur Entwicklung des gleichnamigen Wildtiergeheges verwaltungsintern aufgelegt worden, erklärt hier der Senat. Dieser werde nun mit Umwelt- und Tierschutzverbänden beraten und solle in der 17. KW der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Weiterlesen


Stephan Jersch ist Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft. Für die Fraktion DIE LINKE ist er Fachsprecher für Wirtschaft, Umwelt und Technologie, Medien- und Netzpolitik, Landwirtschaft, Bezirke, Tierschutz. Er vertritt seine Fraktion in den Ausschüssen für Umwelt sowie Wirtschaft, Innovation, Medien. 

So erreichen Sie Stephan Jersch: 

Büro: Weidenbaumsweg 19, 21029 Bergedorf (Bahnhofsvorplatz)

E-Mal:  stephan.jersch
Telefon: 040 / 71 18 90 90

Das style-Element
Stephan Jersch
Aktuelle Plenarrede
Schluss mit dem Schmusekurs mit Vattenfall: Kohleausstieg muss schneller gehen
Eine Trümmerlandschaft aus rot-grünen Ansprüchen
Das Klima verträgt kein Klein-Klein
Rot-Grün verspielt beim Kohleausstieg viel Vorschuss

Rede in der Hamburgischen Bürgerschaft am 5. Juni 2019 zu TOP 30 - Kohleausstieg für die Hamburger Fernwärme - Konsens mit den Initiatorinnen und Initiatoren der Volksinitiative "Tschüss Kohle!" - Antrag der SPD- und GRÜNEN Fraktion