Reden

 

Debatte in der Bürgerschaft zur "Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung in Hamburg: Ein innovativer Gesetzesansatz für effiziente Umsetzung und Transparenz". Der Antrag stammt von den beiden Senatsfraktionen. Für die Linksfraktion nahm Stephan Jersch zu dem Antrag in seiner Rede Stellung. Weiterlesen

An der Debatte am 14. Februar 2024 über einen Antrag zur Weiterentwicklung des Umweltleitfadens für die öffentliche Beschaffung beteiligte sich für die Hamburger Linksfraktion auch der Abgeordnete Stephan Jersch. Weiterlesen

In der Aktuellen Stunde der Bürgerschaft wurde eine neue OECD-Studie der Handelskammer debattiert. Die Wirtschaft Hamburgs kann demnach ‚schon‘ 2040 klimaneutral sein, während die Stadt das erst (halbwegs) für 2045 vor hat. In der Sitzung am 14. Februar ging auch Stephan Jersch ans Rednerpult und forderte mehr konkrete Umsetzungsmaßnahmen. Weiterlesen

Debatte in der Bürgerschaftssitzung am 22. November 2023 zum Antrag der Senats-Fraktionen "Eine zukunftssichere Trinkwasser-Agenda zu einer Hamburger Wasserstrategie weiterentwickeln" Stephan Jersch warnte mit seinem Redebeitrag für Linksfraktion in der Debatte vor den wachsenden Risiken und Belastungen für die Hamburger Wasserversorgung. Marktwirtschaftliche Ansätze greifen zu kurz, kritisierte Jersch unter anderem. Weiterlesen

Bürgerschaftsdebatte am 22. November 2023 in der Aktuellen Stunde zum Thema "Wirksamer und gerechter Klimaschutz: Rot-Grün ebnet den Weg für ein klimaneutrales Hamburg, das auch in Zukunft lebenswert ist". Stephan Jersch kritisierte Mängel und Defizite der rot-grünen Klimapolitik in Hambburg und wies auch auf einen Zusatzantrag der Linksfraktion zu diesem Thema hin. Weiterlesen

Auf der Tagesordnung der Bürgerschaft am 20. Dezember auch die Fianzierung des Tierschutzvereins: "Haushaltsplan 2023/2024, Einzelplan 2 der Behörde für Justiz und Verbraucherschutz sowie Einzelplan 9.2 Allgemeine Finanzwirtschaft, Nachbewilligung gemäß § 35 Landeshaushaltsordnung (LHO) für die Haushaltsjahre 2023 und 2024 - Finanzierung der Unterbringung von Fund- und Verwahrtieren im Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. (HTV) (Senatsantrag)" Dazu sprach für die Linksfraktion Stephan Jersch. Weiterlesen

In der 79. Sitzung der Bürgerschaft in dieser Legislaturperiode wurde am 20. Dezember 2023 über diesen TOP debattiert. "Berichtsdrucksache für das Jahr 2022: Stellungnahme des Senats zu dem Ersuchen der Bürgerschaft vom 8. Mai 2019, Vertrag für Hamburgs Stadtgrün: Siedlungsentwicklung ermöglichen – Naturqualität verbessern – Lebensqualität steigern. Maßnahmen zur Verbesserung von Hamburgs Grün – Verständigung mit den Initiatoren der Volksinitiative "Hamburgs Grün erhalten" (Drucksache 21/16980)" Dazu ging auch Stephan Jersch für die Linksfraktion ans Mikrofon. Weiterlesen

Debatte zur Klimakrise in der Bürgeschaft Hamburg, die 74. Sitzung am 27. September 2023 in der laufenden 22. Leigislaturperiode. Zum Antrag der Senats-Fraktionen ging für die Hamburger Linksfraktion der zuständige Abgeordnete Stephan Jersch ans Rednerpult und kritisierte die unzureichende rot-grüne Politik in der Hansestadt. Weiterlesen

Eigentlich kennt die AfD gar keine Klimakrise. Aber in jedem Fall hilft aus deren Sicht die Atomenergie. Fakten spielen dabei kaum eine Rolle. Windenergieanlagen sind der AfD ein Dorn im Auge, die Erneuerbare Energiewende zu riskant und Atommüll gibt es auch nur, weil alle anderen zu dumm sind. Bleibt für die von Gestern nur: "Klimaneutralität ist nur mit Kernkraft zu erreichen – Wiederinbetriebnahme aller verfügbaren Kernkraftwerke für eine stabile und günstige Energieversorgung". Schlimm, dass die CDU diesen Verdrehungen hinterher läuft. Stephan Jersch ging für die Linksfraktion in der Bürgerschaftsdebatte im November ans Rednerpult. Weiterlesen

Klimakrise und der Anteil von Privatjets am Hamburger Flughafen. Dazu hatten Stephan Jersch und die Linksfraktionen einen Antrag in die Bürgerschaft eingebracht, der zu einer Debatte in der Bürgerschaft führte.Drucksache 22/12802 - Privatjets am Hamburger Flughafen - Klimafreundliche Transformation des Flugverkehrs voranbringen. (Foto: Zapf/Bürgershaft Hamburg Weiterlesen