Umwelt und Energie

 

Nach immer weiteren Verzögerungen hat die Stadtreinigung Hamburg (SRH) Ende Januar den Abbruch der Planungen für einen Neubau des Bergedorfer Recyclinghofs („Recyclinghof der Zukunft“) in der Nähe der Krapphofschleuse verkündet. Damit steht der dringend notwendige Ersatz des Bergedorfer Recyclinghofs nach sechs Jahren Planung wieder am Anfang. Zu allem Überfluss scheint es keinen Plan B zu geben. Eine Anfrage der Linksfraktion zeigt jetzt: Nicht der problematische Baugrund auf einem ehemaligen Spülfeld der Erdölförderung brachte die Planungen zu Fall, sondern Senkungen des Geländes aufgrund eines abgepumpten Gasspeichers. Weiterlesen

Ende 2023 hat der Senat verkündet, dass drei Viertel der Kreuzfahrtanläufe dieses Jahr in Hamburg mit Landstrom versorgt werden. Anfragen der Linksfraktion zeigen, dass es sich bei dieser Ankündigung um Greenwashing handelt. 180 Anläufe sollen laut Senat in Steinwerder und Altona mit Landstrom versorgt werden. Doch insgesamt sind derzeit lediglich elf Schiffe landstromfähig und zertifiziert. Die Zahl der Anläufe dieser Schiffe im Jahr 2024 beläuft sich gerade mal auf 46. Dabei muss jedoch berücksichtigt werden, dass keine Landstrompflicht besteht und somit die Entscheidung für oder gegen eine Landstromversorgung der Reederei obliegt. Weiterlesen

In der Aktuellen Stunde der Bürgerschaft wurde eine neue OECD-Studie der Handelskammer debattiert. Die Wirtschaft Hamburgs kann demnach ‚schon‘ 2040 klimaneutral sein, während die Stadt das erst (halbwegs) für 2045 vor hat. In der Sitzung am 14. Februar ging auch Stephan Jersch ans Rednerpult und forderte mehr konkrete Umsetzungsmaßnahmen. Weiterlesen

Heute hat Senator Jens Kerstan den Zwischenstand der Wärmeplanung für Hamburg vorgestellt. Damit werden den Bürger*innen erste Hinweise für ihre eigene Heizungsplanung gegeben. Der nun vorliegende Stand weist nur Potentialgebiete aus, aber nicht die konkrete Ausbauplanung. Stephan Jersch, umweltpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: Weiterlesen

Debatte in der Bürgerschaftssitzung am 22. November 2023 zum Antrag der Senats-Fraktionen "Eine zukunftssichere Trinkwasser-Agenda zu einer Hamburger Wasserstrategie weiterentwickeln" Stephan Jersch warnte mit seinem Redebeitrag für Linksfraktion in der Debatte vor den wachsenden Risiken und Belastungen für die Hamburger Wasserversorgung. Marktwirtschaftliche Ansätze greifen zu kurz, kritisierte Jersch unter anderem. Weiterlesen

Bürgerschaftsdebatte am 22. November 2023 in der Aktuellen Stunde zum Thema "Wirksamer und gerechter Klimaschutz: Rot-Grün ebnet den Weg für ein klimaneutrales Hamburg, das auch in Zukunft lebenswert ist". Stephan Jersch kritisierte Mängel und Defizite der rot-grünen Klimapolitik in Hambburg und wies auch auf einen Zusatzantrag der Linksfraktion zu diesem Thema hin. Weiterlesen

Hier ist die Schriftliche Kleine Anfrage: Vermeidung von Energiesperren: Wirkt der Härtefallfonds? (III) (22/14065) als PDF online. Weiterlesen

Hier ist die Schriftliche Kleine Anfrage Wie ist die Bilanz des diesjährigen Abbrennens von Feuerwerkskörpern in Hamburg? (22/14030) als PDF online.  Weiterlesen

In der 79. Sitzung der Bürgerschaft in dieser Legislaturperiode wurde am 20. Dezember 2023 über diesen TOP debattiert. "Berichtsdrucksache für das Jahr 2022: Stellungnahme des Senats zu dem Ersuchen der Bürgerschaft vom 8. Mai 2019, Vertrag für Hamburgs Stadtgrün: Siedlungsentwicklung ermöglichen – Naturqualität verbessern – Lebensqualität steigern. Maßnahmen zur Verbesserung von Hamburgs Grün – Verständigung mit den Initiatoren der Volksinitiative "Hamburgs Grün erhalten" (Drucksache 21/16980)" Dazu ging auch Stephan Jersch für die Linksfraktion ans Mikrofon. Weiterlesen

Heute beginnt eine Aktionswoche der Landwirt*innen gegen den Versuch der Ampelregierung, die Ausgleichszahlungen für Agrardiesel und die Steuerbefreiung für landwirtschaftliche Fahrzeuge zu streichen. Dazu Stephan Jersch, agrarpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: Weiterlesen